Behandlungsmethode

Phytotherapie

Als Phytotherapie oder Heilpflanzenkunde bezeichnet man die Behandlung von Erkrankungen mit Arzneipflanzen und Kräutern. Sie hat Jahrtausende lange Tradition in wohl fast allen Kulturen der Welt. Schon sehr früh wurde erkannt, dass heimische Kräuter und Pflanzen Krankheiten heilen können. In vorchristlicher Zeit war es Hippokrates (ca. 460 v. Chr.), im Mittelalter Paracelsus und viele weitere Naturkundige, die intensiv die Heilwirkung von Pflanzen erforschten.

Die Klostermedizin mit ihren Heilkräutergärten sammelte wichtige und bis heute relevante Erkenntnisse aus der Natur.

„Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen“, ist eine überlieferte Aussage von dem berühmten Heilkundigen Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897).

Auch die Forschungen und Erfahrungen der großen Universalgelehrten, der Äbtissin Hildegard von Bingen (1098-1179) fließen bis heute in naturheilkundliche Therapien ein. 

Die Pflanzenheilkunde entwickelte sich zu einer modernen, wissenschaftlich fundierten Richtung in der Medizin.

Der gesundheitsfördernde Nutzen von vielen Arzneikräutern beruht auf deren Inhaltsstoffen und deren Zusammensetzung.

Hierzu zählen u.a.:

  • Mineralstoffe
  • Ätherische Öle
  • Bitterstoffe
  • Gerbstoffe
  • Flavonoide
  • Pflanzensäuren
  • Eiweiße
  • Vitamine
  • Fette
  • Alkaloide
  • Glycoside
  • Harze
  • Schleimstoffe

Verabreicht werden Pflanzenheilmittel in Teemischungen, Tinkturen und Extrakten. Getrocknete und pulverisierte Pflanzenteile, wie Blüten, Blätter, Rinde oder Wurzeln werden häufig in Kapseln abgefüllt. Aus Auszügen hergestellte Trockenextrakte werden meist in Form von Tabletten verwendet.

Ätherische Öle, Bachblüten-Essenzen oder Gemmomazerate aus frischen Pflanzenknospen sind weitere Möglichkeiten mit Pflanzenheilkunde zu therapieren. Salben und Zäpfchen mit Heilpflanzenauszügen sind für Haut und Schleimhaut optimal anzuwenden.

Für die ganzheitliche Frauengesundheit spielen Heilpflanzen traditionell eine wichtige Rolle.

Einen entscheidenen Beitrag leisteten Hebammen durch ihr umfangreiches Wissen um heilende Pflanzen, das über Generationen weitergegeben wurde. Aber nicht nur in der Schwangerschaft, während der Geburt und im Wochenbett helfen pflanzliche Arzneien. In allen Bereichen der Frauenheilkunde liefert die Phytotherapie ein hervorragendes Spektrum an Heilwirkungen.

Pflanzliche Inhaltsstoffe wirken zum Beispiel:

  • antioxidativ, z.B. bei vorzeitigen Alterungsprozessen
  • entzündungshemmend, z.B. bei Endometriose 
  • entkrampfend, z.B. bei Unterleibsschmerzen
  • harntreibend, z.B. bei Blasenentzündung 
  • immunstärkend, z.B. bei wiederkehrenden Infekten
  • wundheilend, z.B. bei Geburtsverletzungen
  • antiviral, z.B. bei der HPV Infektion 
  • antimykotisch, z.B. bei Pilzinfektionen
  • blutflussregulierend, z.B. bei starker Menstruationsblutung
  • empfängnisfördernd, z.B. bei unerfülltem Kinderwunsch
  • stimmungsaufhellend, z.B. bei depressiven Verstimmungen
  • menstruationsfördernd, z.B. bei ausbleibender Periode
  • schmerzlindernd, z.B. bei Regelschmerzen
  • milchflussfördernd, z.B. bei Stillproblemen

Bei hormonellen Beschwerden helfen sogenannte Phytohormone, also Pflanzenstoffe mit hormonähnlicher Wirkung.

Hormonelle Dysbalancen können mit Hilfe von Wirkstoffen aus Heilpflanzen reguliert werden. Bei Wechseljahrssymptomen, Zyklusstörungen oder bei Problemen schwanger zu werden, helfen Arzneikräuter, die ähnlich der Geschlechtshormone der Frau, Östrogen und Progesteron, auf die Eierstöcke und deren Funktionen wirken. 

Andere Heilkräuter wirken auch auf weitere Hormondrüsen und reaktiven deren Aufgaben, wie beispielsweise der Korbblütler Beifuß, der die Hypophyse (Hirnanhangdrüse) stimuliert. Das ist häufig nach langjähriger Einnahme hormoneller Verhütung (Pille, Hormonspirale) nötig, falls der Zyklus sich nicht regeneriert und unregelmäßig einstellt.

Beispiele für Heilpflanzen mit hormoneller Wirkung:

  • Traubensilberkerze
  • Frauenmantel
  • Bockshornklee
  • Engelwurz
  • Lein
  • Mönchspfeffer
  • Hopfen
  • Granatapfel
  • Rotklee
  • Soja
  • Yamswurzel
  • Salbei

u.v.a.

Bitte beachten Sie, dass bestimmte Pflanzen und Kräuter für Allergiker nicht geeignet sind und starke Symptome und Nebenwirkungen auslösen können. Jegliche Einnahme sollte vorab mit einem erfahrenen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker abgesprochen werden. Auch das Beachten des Beipackzettels ist unbedingt notwendig.

Saskia Straße von Ridder

Saskia Straße von Ridder, Heilpraktikerin
„Mir liegt es sehr am Herzen, Frauen nicht als permanent vom Zyklus oder dem Verlust des Zyklus gebeutelte Menschen zu verstehen.“
mehr zu meiner Motivation

Terminvereinbarung

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin unter
praxis@frauennaturheilkunde.com
oder telefonisch unter 

Tel. 089-250060747

Fragebögen zur Vorbereitung

Vor dem Ersttermin füllen Sie bitte einen für Sie zutreffenden Fragebogen aus und senden ihn vor der ersten Behandlung an die Praxis.

Ihre Daten werden streng zweckgebunden zur Vorbereitung auf Ihren Termin genutzt.
Jede weitere Verwendung ist ausgeschlossen. Weiteres können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.
(Informationen zum Datenschutz)

Behandlungskosten

Die Behandlung dauert 1 bis 1,5 Stunden.
Das Honorar für einen Termin beträgt 155 Euro.
(20% Nachlass für Alleinerziehende)

Eine Terminabsage sollte telefonisch oder per Mail 24 Stunden vor Termin eingehen. Nach Ablauf dieser Frist werden 65 Euro in Rechnung gestellt.

Eine Erstattung der Behandlungskosten im Gesamten oder zum Teil erfolgt je nach Versicherungsvertrag nur durch private Krankenversicherungen oder entsprechende Zusatzversicherungen. Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich bei Ihrer Versicherung.

Eigenaufwendungen für die Gesundheit können auch steuerlich geltend gemacht werden.
Wenden Sie sich hierzu an Ihren Steuerberater.

Praxis

Praxis für Frauennaturheilkunde, Saskia Straße von Ridder
Praxis für Frauennaturheilkunde, Saskia Straße von Ridder
Praxis für Frauennaturheilkunde, Saskia Straße von Ridder
Praxis für Frauennaturheilkunde, Saskia Straße von Ridder

Terminvereinbarung

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin unter
praxis@frauennaturheilkunde.com
oder telefonisch unter 

Tel. 089-250060747